Ihr Browser nimmt keine Cookies an. Um die den Webshop nutzen zu können, aktivieren sie bei ihrem Browser die Annahme von Cookies !
Anleitung

Porzellanfolie / Porzellanpapier

 

Porzellanfolie 1 mm  1220 - 1280°C


flexible Porzellanfolien zum Biegen, Schneiden, Falten, Prägen, Stanzen, Kleben, Bedrucken und Glasieren







Art-Clay-Silberpaste 650
 mit Pinsel appliziert

Rohbrand 1250°C   Dekorbrand 750°C 





aufgeklebte, mehrschichtige Blöcke und freihängende Rollen mit ROK-Glasuren, Glasurveredler & Blattgold

Rohbrand 1240°C   Glasurbrand 1240°C 





ROK-Glasuren 1030°C mit
weichen Pinseln, Mahlhorn
und Schwamm aufgetragen

Rohbrand 1250°C   Dekorbrand 1030°C 












Die Basis der flexiblen Folie ist eine Porzellanmasse. Diese Masse wird mit Bindern und Weichmachern versetzt und in einem patentierten Verfahren zu einer flachen Folie geformt.
Sie sieht aus wie ein dickeres Blatt Papier und fühlt sich wie eine glatte Folie an. Die Porzellanfolie liegt auf einer dünnen, durchsichtigen Trägerfolie aus Kunststoff. Eine Seite des hochwertigen Materials ist dadurch sehr gut geschützt.

Was ist der Vorteil des Arbeitens mit der Folie?

Sie kann fast wie Papier oder Karton verarbeitet werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Trocknung weitgehend entfällt.
Die hergestellten Stücke können nach dem Antrocknen des eventuell verwendeten Schlickers direkt gebrannt werden. Weichporzellanfolien sollten auf ca. 1220 - 1280°C gebrannt werden. In diesem Temperaturbereich wird das Porzellan transparent und weiss.

Testen Sie selbst die nahezu unerschöpflichen, neuen Gestaltungsmöglichkeiten dieser biegsamen Folie !

Keraflex 21 x 29 cm   Stk.   Fr. 21.20 Nr. KF-A4
       
Keraflex 42 x 29 cm   Stk.   Fr. 29.90 Nr. KF-A3
       
Schlicker / Kleber 250 ml   Fr. 18.90 Nr. KF-S


Anwendungen:

Im künstlerischen Bereich sowie im Design regt die Folie  aufgrund seiner flexiblen Eigenschaften die Kreativität an. Genutzt wird sie für Schmuck, Beleuchtungselemente und darstellende Kunst. Im gebrannten Zustand entsteht eine
optisch
reizvolle Transparenz, die vielen Ideen Freiraum gibt.
Grosse Objekte und ausladende Teile sind aufgrund des Deformationsverhaltens nur schwer zu realisieren.


Im technischen Bereich kann sie gesintert als elektrischer Isolator, für mechanische Prozesse, als Wärmeleiter, als Verbundwerkstoffkomponente, oder als Dielektrikum
angewendet
werden.



Verarbeitungsbeispiele:


Schneiden:
 Mit der Schere und mit einem scharfen Messer.


Prägen:
Mit Stempeln aus Metall, Holz, Gips oder Keramik.


Biegen:
Die weiche Folie kann aufgerollt und gebogen werden.

Besonders das Prägen und Rollen gehen einfacher, wenn Sie die keramische Folie etwas mit Wasser bestreichen und die Feuchtigkeit kurz einwirken lassen. Übergänge und Kanten
sind rund auszuführen ( Radius >4mm), scharfe Kanten sind
nur dann zu verwirklichen, wenn zwei Platten mit Schlicker zusammengeklebt werden.


Kleben:
Aufeinander kleben mehrerer Folien durch Aufrauen
der Oberflächen, anfeuchten oder mit etwas Schlicker bestreichen und zusammenpressen. So ergeben sich nach
dem Brand sehr attraktive Schattenwirkungen im Durchlicht.


Glasieren: Neben der flächigen und räumlichen Gestaltung
lädt die keramische Folie auf Grund der weissen Farbe zum Bemalen mit keramischen Farben ein.
Unsere ROK-Glasuren sind bestens geeignet. Porzellanmalfarben und Art-Clay-Silver
Produkte können ebenfalls auf die Folie appliziert werden.



Technische Daten:

Rohbrand 1100 - 1280°C
Brennbereich 1220 - 1280°C
Brennfarbe weiss - transparent
Trockenschwindung keine
Brennschwindung bei 1200°C  ca. 15 %
bei 1240°C  ca. 17 %
bei 1280°C  ca. 18 %
Weitere technische Daten auf Anfrage.


Der Brand:

Die Aufheizrate ist mit ca. 120 - 180° C/h zu wählen. Wir empfehlen eine Haltezeit auf der Maximaltemperatur von
10 - 30 Minuten. Das Abkühlen erfolgt meist natürlich.
Wenn möglich sind jedoch auch in der Abkühlrampe ca.
120 - 180° C/h einzuhalten.

 

Möchten Sie das Stück bemalen und glasieren, brauchen Sie ein ausreichend festes und dennoch poröses Rohobjekt. Machen sie mit dem noch unglasierten Objekt einen Rohbrand auf ca. 1100 - 1250°C. Keramische Glasuren lassen sich nach
tiefen Rohbränden einfacher auf das Objekt auftragen.

Die keramische Folie wird um so transparenter und fester, je höher sie gebrannt wird. Auf der anderen Seite nimmt mit steigender Brenntemperatur die Deformationsneigung zu. Eine gute Transparenz bei ausreichender Formstabilität wird bei einer Brenntemperatur von ca. 1220 - 1240° C erreicht, je nach
Form und Grösse des Artikels. Bitte, testen Sie selbst, mit welcher Temperatur Sie in Ihrem Ofen die besten Ergebnisse erzielen!

Flache, plane Artikel bleiben flach und gerade, wenn sie zwischen zwei Keramikfaserplatten oder dünnen Corderit Ofenplatten gebrannt werden. Poröse Keramikfaserplatten lassen die Gase aus der keramischen Folie beim Brand durch und tragen mit ihrem Gewicht dazu bei, dass die Folie gerade bleibt und dennoch gut schrumpfen kann. Normalerweise ist es nicht nötig das Objekt mit einer Platte zu bedecken. Eine saubere, flache Ofenplatte als Unterlage genügt meistens.

Danach kann das Objekt z.B. mit ROK-Glasuren bemalt und anschliessend die Glasur bei 1030°C eingebrannt werden. Porzellanmalfarben oder Art-Clay-Silver Applikationen brennen
Sie entsprechend tiefer, Steinzeugglasuren entsprechend höher.


Lagerung und Sicherheitshinweis:

Folien immer in Originalverpackung lagern. Nicht langfristig Temperaturen über 50°C aussetzen. Vor direkter Sonnenein-wirkung und Feuchtigkeit schützen.

Porzellanfolien sind so biegsam, weil sie Bindemittel, Weich-macher &  Lösemittel enthalten. Diese Substanzen entweichen
beim Brand, vor allem im Bereich bis 500°C. Da die flüchtigen Gase explosionsfähig und gesundheitsschädlich sein können, müssen Sie den Ofen und den Brennraum sehr gut entlüften.

Schlicker / Kleber immer kühl und verschlossen lagern. Der Schlicker muss vor jeder Verwendung gut aufgerührt werden. Das Produkt enthält < 0,2 % eines bioziden Konservierungs-
mittels. Nicht verschlucken und für Kinder  unzugänglich aufbewahren. Sintertemperatur: 1250 1500 °C
 

 
 
Wir empfehlen Ihnen folgende Seiten : Ton Bodmer    Ton ROK    Rohkeramik     Porzellan-Rohlinge

Gipsformen   Glasuren   Ränderscheiben   Werkzeuge   Tonabscheider   Tonbehälter mit Rollen

 
Rabatte: Mengenrabatt auf Porzellanfolien ab 5 Folien 10%, ab 10 Folien 20%  
Lieferung: ca. 1 - 7 Tage ab Bestellung mit Postpaket
Preise: alle Preise inkl. Mehrwertsteuer ab Lager Zürich
Retouren: berechtigte Mängel werden nicht höher als zum Warenwert rückvergütet
 
Preise in CHF / Technische Änderungen sowie Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.                                      01.02.2006



Home

Copyright ©   Michel Keramikbedarf  CH-8046 Zürich  Tel. 044 372 16 16   Fax 044 372 20 30