Ihr Browser nimmt keine Cookies an. Um die den Webshop nutzen zu können, aktivieren sie bei ihrem Browser die Annahme von Cookies !
Anleitung

Brennofen zum Regenerieren von Russpartikelfiltern

 

Toplader mit hervorragendem Preis / Leistungsverhältnis
 

Spezialbrennofen zum Ausbrennen / Regenerieren
von Russpartikelfiltern von Dieselmotoren.

Um den Dieselmotor vor einem zu hohen Abgasgegendruck zu schützen, müssen in regelmässigen Abständen die Partikel in
Filter verbrannt werden. Dieser Vorgang wird als Regeneration bezeichnet.
Unter “Regenerierung” wird schlicht das Verbrennen
des Russes verstanden, dabei wird er hauptsächlich in Kohlendioxid (CO2) und Wasserdampf umgewandelt, ein Rest, der z. B. aus dem verbrannten Öl stammt, verbleibt als Asche im Filter.

Die Partikel bestehen hauptsächlich aus Russ und unverbrannten Kohlenwasserstoffen. Um einen Partikelfilter regenerieren zu können, müssen die Partikel im Filter verbrannt werden. Wie bei jeder chemischen Reaktion wird dafür eine bestimmte Temperatur benötigt. Diese liegt bei unbeschichteten Filtern zwischen 650°C und 750°C. Bei beschichteten Filtern wird eine Brenntemperatur von 450°C empfohlen. Um eine saubere Verbrennung zu garantieren muss der Filter während des Brandes ( ca. 2 - 4 Stunden ) mit genügend Sauerstoff durchströmt werden.

Toplader-Brennöfen überzeugen durch ihre grossen Durchmesser im Verhältnis zur Ofengrösse. Die leichte Bauweise mit qualitativ hochstehenden Materialien ermöglicht das geringe Gewicht und macht den Ofen leicht transportabel.

  • Zuluftöffnung im Ofenboden integriert
     
  • Abluftöffnung im Ofendeckel integriert
     
  • gelochte Ofenplatte für eine optimale Luftdurchströmung
     
  • Aussenmantel aus rostfreiem polierten Edelstahl
     
  • niedriger Energieverbrauch durch optimale Isolation
     
  • Feuerleichtsteine und Hinterisolierung aus Superwool-Matten
     
  • Seitenwände mit geschützt in Nuten liegenden Heizungen
     
  • Kanthal Heizspiralen rund um den ganzen Brennraum
     
  • serienmässig mit vollautomatischer Steuerung RT 100 D
     
  • AMP Steckverbindung für alle unsere Steuerungen
     
  • integrierter Schaltkasten mit Sicherheitsschaltschütz
     
  • verschleissfestes Platin Typ S Thermoelement
     
  • abschliessbarer Ofendeckel mit Sicherheitsschalter
     
  • standfestes und solides Untergestell aus Stahlprofil
     
  • 3 Plattenstücke als Filterstütze
     
  • 12 Monate Garantie

Brennofen


Brennofen PC 68 R



Brennofen SL 120



Steuerung





Einbausatz
   

3 Plattenstücke



 

 
Prospekt Partikelfilter Ausbrennöfen

Modell
Filtermasse
Maximum

Temperatur
(
Maximum

Innenmasse Ø x H
( Aussenmasse BxTxH )

Anschluss
400 Volt

Gewicht

PC 68 R Ø 380   H 390 1280°C Ø 430 x 460 mm
( 600 x 750 x 870 )
3 PNE   5.7 kW
3 x 8 Ampere
60 kg
SL 120 R Ø 460   H 540 1280°C Ø 510 x 610 mm
( 700 x 830 x 930 )
3 PNE   8.4 kW
3 x 13 Ampere
90 kg
SL 190 R Ø 520   H 610 1280°C Ø 590 x 660 mm
( 780 x 910 x 1010 )
3 PNE   10.6 kW
3 x 16 Ampere
135 kg
SL 300 R Ø 620   H 670 1280°C Ø 690 x 765 mm
( 880 x 1010 x 1080 )
3 PNE   18.0 kW
3 x 28 Ampere
180 kg

Andere Modelle und Grössere Brennöfen sind auf Anfrage lieferbar.
 
Modell Brennofen Steuerung
RT 100 D
Einbausatz 8 % MWSt. Total inkl.
8 % MWSt.
PC 68 R 2'486.- inkl. inkl. 199.- 2'685.-
SL 120 R 3'120.- inkl. inkl. 250.- 3'370.-
SL 190 R 3'796.- inkl. inkl. 304.- 4'100.-
SL 300 R 5'463.- inkl. inkl. 437.- 5'900.-
 
Zubehör: Rollensatz 75 mm zu Brennofen
4 Lenkrollen mit Bremse inkl. Spannhülsenset und Montage ( Ofenhöhe: 0 bis + 103 mm ). Auf Wunsch
kürzen wir das Ofengestell um die Höhe anzupassen.

Nr. R4   Fr.148.00 inkl. MWSt.

 
Optionen: Sondermasse und Ausführungen mit Speziallüftungen auf Kundenwunsch
  Aufpreis für Steuerung TC 405 Fr. 100.-  /  TC 405/30  Fr. 230.-
Lieferung: ca. 1 - 4 Wochen ab Bestellung
Preis: inklusive 8 % Mehrwertsteuer ab Lager Zürich
Garantie: 1 Jahr Vollgarantie durch eigenen Service
Service: Michel-Service / Ersatzteillager – Servicefahrzeuge – Werkstatt
Zahlung: zahlbar innert 30 Tage netto, andere Zahlungskonditionen nach Absprache
Installation: Gerät mit 2 m Kabel und Stecker CEE 16 oder CEE 32 ab 11 kW 
Instruktion: Bedienungsanleitung und Instruktion bei Lieferung durch unsere Service-Techniker
 
Wir empfehlen Ihnen folgende Seiten :
Brennofen Übersicht      Brennofen-Zubehör      Abluftsysteme     Umluftofen / Trocknungsofen

 
 
Es sind verschiedene Abgasnachbehandlungsmethoden zur Verringerung des Feinstaubausstosses möglich. Bei den vom Zürcher Verkehrsverbund eingesetzten Dieselbusmotoren der Abgasnormen Euro 2 und 3 haben sich CRT-Filter (CRT = Continously Regenerating Trap) durchgesetzt. Im CRT-Filter werden die Abgase in dreifacher Weise nachbehandelt. In einem katalytischen Prozess werden die Kohlenwasserstoffe (HC) und das Kohlenmonoxid (CO) zu Wasserdampf und Kohlendioxid CO2 oxidiert. Gleichzeitig entsteht Stickoxid (NOx). Die Partikelwerden dann mechanisch herausfiltriert. Mit Hilfe des Stickoxides werden die Partikel dann während der Fahrtverbrannt. Die Kohlenmonoxid- und Kohlenwasserstoffkomponenten sowie die Russpartikelemissionen können mit diesem Verfahren um bis zu 99 Prozent reduziert werden. Die NOx -Emissionen bleiben unverändert. Der Zustand der im Buseingebauten Filteranlage wird mit einem Manometer überprüft (Gegendruckmessung beim Filtereingang). Bei neuen Filtern beträgt der Gegendruckca. 20 mbar. Wegen der Verschmutzung nimmt der Gegendruck mit zunehmender Laufleistung zu. Sobald dieser ca. 120–200 mbar (je nach Filtertyp) beträgt, muss der Filter ausgebaut und gereinigt werden. Stark verschmutzte Filter verursachen wegen des Gegendrucks eine Verringerung der Motorenleistung. Die Filter können heute dank des modularen Aufbaus rasch ausgetauscht werden. Die Filterelemente werden in einem speziellen Ausbrennofen innerhalb von zwei Stunden auf 700 °C erhitzt. Die Temperatur wird während weiteren zwei Stunden gehalten. Nach dem Abkühlen kann die Filterasche mit einem breiten Luftstrahl ausgeblasen werden. Je nach Filterverschmutzung entstehen rund 0.5–1.5 kg weisse Asche, welche auf dem normalen Weg entsorgt werden kann. Für die Filterwartung und –reinigung werden rund sechs Arbeitsstunden benötigt.
 
Preise in CHF / Technische Änderungen sowie Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.                                 01.10.2011



Home

Copyright ©   Michel Keramikbedarf  CH-8046 Zürich  Tel. 044 372 16 16   Fax 044 372 20 30