Ihr Browser nimmt keine Cookies an. Um die den Webshop nutzen zu können, aktivieren sie bei ihrem Browser die Annahme von Cookies !
Anleitung

Micro-Kiln    Raku im Mikrowellenofen

 

Micro-Kiln

Die einfache und kostengünstige Möglichkeit um Raku, Glas oder
im Mikrowellenofen zu brennen. Ihre  Schmuckgegenstande werden
in diesem Ofen in ca. 10 bis 15 Minuten auf 1000°C erhitzt.

Die "Kapsel" besteht aus dem Boden und der runden Brennkapsel.
Beide Teile sind aus gepresster Fasermatte hergestellt. Die
Innenseite der Kapsel ist mit einer Schicht Siliziumkarbid versehen. Der nutzbare Innenraum hat 78 mm Durchmesser und eine Höhe
von 38 mm. Die Aussenmasse sind Ø 120 mm, Höhe 90 mm. Oben im Deckel befindet sich eine kleine Öffnung von 10 mm. Hierdurch kann man die Glut im Ofen wahrnehmen und so einschätzen, wie heiss es in der Kapsel ist

Micro-Kiln 

Artikel Nr. AC175    Fr. 218.00 inkl. MWSt.

 





Anleitung
Art-Clay-Silver und Glas


 


Beschreibung:
 
Der Mikrowellenofen

Verwenden Sie einem noch gut funktionierenden Mikrowellengerät mit Drehteller. Selbstverständlich brennen wir nicht in der Küche! Wir arbeiten mit einer Geräteleistung zwischen 500 und 750 Watt. Wenn Sie eine höhere Geräteleistung wählen, könnte die Kapsel beschädigt werden.

Das Brenngut

Dieser Miniofen ist ein ideales Gerät um Schmuckgegenstände oder andere Kleinobjekte in der Rakutechnik zu brennen. Verwenden Sie rohgebrannte Objekte aus gut schamottierten Tonmassen.

Der Brand

Bevor Sie mit dem Brand beginnen, müssen Sie dafür sorgen, dass alle benötigten Hilfsmittel bereitstehen. Legen Sie die glasierte Arbeit (die Unterseite ist glasurfrei) auf den Boden der Brennkapsel. Das mitgelieferte Keramikfaserpapier kann zugeschnitten werden und schützt den Boden zusätzlich vor Glasurtropfen.

Stülpen Sie das Oberteil der Brennkapsel über den Kapselboden.

Legen Sie den Micro-Kiln auf den Drehteller des Mikrowellengeräts, nicht in die Mitte, sondern an den Rand ! Zwischen den Drehteller und dem Micro-Kiln muss ein Dreifuss aus Keramik platziert werden. Ohne Dreifuss kann z.B. die Glasplatte brechen oder können Kunststoffteile beschädigt werden.

Starten Sie die Mikrowelle mit 500 bis max. 750 Watt und beobachten Sie die Farbe im Deckelloch der Brennkapsel. Die Farbe verändert sich entsprechend der Temperatur in der Kapsel. Schwarz, rot, orange, gelb und sogar fast weiss.

Nach ca. 10 bis 15 Minuten, wenn die Glut orangegelb ist, schalten Sie den Mikrowellenofen aus und nehmen mit temperaturbeständigen Handschuhen den Micro-Kiln aus dem Mikrowellenofen. Stellen Sie den Micro-Kiln auf eine Hitzebeständige Ofenplatte und öffnen Sie die Kapsel vorsichtig.

Fassen Sie die heissen Rakuobjekte mit Messer und Gabel (oder mit einer kleinen Raku- oder Glasurzange). Lassen Sie die Glasur einige Sekunden aushärten und reissen.

Legen Sie den Gegenstand in einen feuerfesten mit Sägespänen gefüllten Behälter. Die Sägespäne beginnen zu brennen. Das Objekt kann jetzt mit zusätzlichen Sägespänen bedeckt werden. Stülpen Sie eine Büchse über den Behälter. Nach eineigen Minuten öffnen Sie die Reduktionsbüchse, legen die Arbeit ins Wasser und putzen mit einem Küchenschwamm den Russ vom Objekt.

Tipps

Wenn die Arbeit frisch glasiert ist, ist die Bruchchance wegen der Feuchtigkeit gross. Wärmen Sie den Gegenstand ungefähr 1 Minute in der Brennkapsel im Mikrowellenofen auf. Schalten Sie den Ofen danach aus und lassen die Arbeit ca. 5 Minuten im Micro-Kiln liegen. Das Objekt kann so im geschlossenen Ofen trocknen.

Stellen Sie die Brennkapsel besser nicht in die Mitte der Mikrowelle, sondern an den Rand. Die Glasplatte dreht meistens auf einer Kunststoffachse und die kann bei längerem Gebrauch heiss werden und schmelzen. Verteilte Hitze belastet die Innen- und Oberseite des Mikrowellengeräts weniger als die Hitze an einer festen Stelle in der Mitte.

Wenn Sie zu lange auf das Craquele ( Glasurrisse ) gewartet haben und die Sägespäne nicht sofort zu brennen beginnen, sondern nur rauchen, dann nehmen Sie das heisse Oberteil der Brennkapsel und halten sie diese einige Sekunden über das Objekt. Die Sägespäne beginnen jetzt sofort zu brennen.

Sie verstehen das Craquele besser und bekommen es auch viel besser in den Griff, wenn Sie sich den Gegenstand nach der Entleerung des Ofens bei vollem Licht anschauen können. Wenn Sie deutlich wahrnehmen können wie die Haarrisse in der Glasur entstehen, ist es höchste Zeit die Arbeit in die Sägespäne zu legen.

Der allererste Brand mit dem Micro-Kiln kann viel länger dauern. Teilweise ist eine Brenndauer von 30 Minuten nötig.

Wenn der glühende Gegenstand unter der hochgehobenen Kapsel zum Vorschein kommt, können Sie sehen, ob die Glasur ausreichend ausgeschmolzen ist. Wenn das noch nicht der Fall ist, können Sie ihn ohne Probleme zurücklegen und noch ein paar Minuten weitererhitzen.

  


Seitenempfehlungen:

Raku   Baumaterial   Messgeräte   Handschuhe   Zangen, Sägemehlkiste   Brenner   Bücher + Videos

Lieferung: ab Bestellung ab Lager Zürich
Zahlung: 30 Tage netto
Instruktion: Bau- und Bedienungsanleitung
 
Preise in CHF / Technische Änderungen sowie Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.                                 18.09.2008



Home

Copyright ©   Michel Keramikbedarf  CH-8046 Zürich  Tel. 044 372 16 16   Fax 044 372 20 30